In Seesen wurde 572 Jahre Bier gebraut

,
In Seesen wurde 572 Jahre Bier gebraut

z01Der Freundeskreis Städtisches Museum Seesen bemüht sich immer wieder darum, in Vorträgen und Ausstellungen Themen aus der Geschichte der Stadt zu behandeln.
So können Mitglieder und Interessierte am Donnerstag, 17. September 2015, um 19 Uhr im Städtischen Museum Informationen zu einem alten Recht der Seesener Bürger unter dem Titel: „Ein Blick auf 500 Jahre Brauwesen in Seesen“ bekommen.

Die Seesener Bürger erhielten im Jahre 1428 von Herzog Otto II. Herzog von Braunschweig-Göttingen (genannt Otto der Einäugige) das Recht zum eigenen Nutzen, aber im Rahmen der Vorgaben des Magistrats der Stadt, Bier zu brauen.
Über dieses Recht, den Unterschied zwischen Brau- und Büdnerhäusern, die Auswirkungen des Braurechts auf das Sozialwesen und die Wirtschaftsentwicklung der Stadt wird der Referent Horst Scheerer auf der Basis vorhandener, wenn auch leider geringer Unterlagen, berichten.
Weiterhin wird die Entwicklung des Bierbrauens in gewerblichem Rahmen betrachtet, nachdem die brauberechtigten Bürger im Jahre 1865 ihre Braurechte und das Brauhaus an die Stadt verkauft hatten.
Natürlich wird der Referent in seiner Betrachtung aber auch auf die Geschichte des Bieres, das früher ein wichtiges Nahrungsmittel darstellte, eingehen.
Deshalb sollten sich alle Interessierten den Termin schon einmal vormerken.

Fähigkeiten

Gepostet am

August 30, 2016

Pin It on Pinterest

Share This